Großfahndung nach Extremisten

Mann ist schwer bewaffnet

(21.05.2021) In Belgien wird gerade nach einem gefährlichen Soldaten gesucht. Der Rechtsextremist ist zwischen 40 und 50 Jahre alt und dürfte schwer bewaffnet sein. Er soll unter anderem ein Maschinengewehr, einen Raketenwerfer, eine Pistole und Schutzausrüstung von einem belgischen Militärstützpunk entwendet haben. Die belgische Polizei fahndet intensiv, doch der Mann ist wie vom Erdboden verschluckt.

Der Rechtsextremist hat bereits vor Tagen einen Drohbrief hinterlassen, in dem er davon spricht, den Staat anzugreifen. Außerdem kündigt er an, einen bekannten belgischen Virologen umbringen zu wollen. Der Experte tritt nämlich immer wieder öffentlich gegen die Verschwörungstheorien von Corona-Leugner auf. In rechtsextremen Kreisen gibt es Applaus für den Soldaten.

(CD)

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"