Großvater rettet Familie

Küche stand in Flammen

(17.08.2020) Ein Großvater hat bei einem nächtlichen Küchenbrand im oststeirischen Hartmannsdorf im Bezirk Weiz seiner Jungfamilie das Leben gerettet. Nach Angaben der Polizei bemerkte der 55-jährige den Brand und weckte die Eltern eines vier Monate alten Babys. Er und das Kind wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer war gegen 4.45 Uhr aus vorerst unbekannter Ursache ausgebrochen. Als der im angrenzenden Zimmer befindliche 55-Jährige Großvater den Brand bemerkte, alarmierte er die Jungeltern. Alle Bewohner konnten sich noch rechtzeitig aus dem verrauchten Haus in Sicherheit bringen. Der 55-Jährige und das Baby wurden vorsorglich ins LKH Feldbach bzw. in die Grazer Kinderklinik gebracht. Der entstandene Schaden stand noch nicht fest.

(APA/ap)

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?