Ex-Frau von Amazon-Boss

spendet 6 Milliarden

(16.12.2020) Nachdem sich der Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie Scott letztes Jahr scheiden ließen, hat MacKenzie Scott bei der Scheidung 38 Milliarden US-Dollar kassiert. Seitdem zählte die 50-Jährige zu den reichsten Menschen der Welt. Dank ihres Aktienanteils an Amazon ist ihr Vermögen mittlerweile auf über 60 Milliarden gewachsen.

Teil des Vermögens gespendet

Kürzlich wurde bekannt, dass die Milliardärin allein in den letzten vier Monaten jeweils eine Milliarde Dollar gespendet hat. Somit spendete sie in diesem Jahr insgesamt 6 Milliarden Dollar an 400 verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Verglichen mit ihrem Gesamtvermögen immer noch relativ wenig, aber wer weiß, was die Zukunft bringt...

„Die Pandemie hat besonders die Amerikaner hart getroffen, die ökonomisch eh schon immer kämpfen mussten. Und niemand ist schlimmer dran als Frauen, Minderheiten und Menschen, die in Armut leben. Auf der anderen Seite ist 2020 das Vermögen der Milliardäre stark angewachsen“, erklärt Scott ihre großzügige Tat in einem Posting auf „Medium“.

(vb)

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt