Gsunde Watschn okay?

(07.05.2014) Bei der Kindererziehung rutscht vielen Österreichern noch immer gelegentlich die Hand aus und viele finden das okay! Jeder fünfte ist laut einer neuen Umfrage der Meinung, dass die „gsunde Watschn“ niemandem schadet. Und das obwohl Gewalt in der Erziehung laut Gesetz seit 25 Jahren in Österreich verboten ist. Die Umfrage zeigt aber auch, dass es vor allem bei jungen Eltern ein Umdenken gibt. Bei ihnen ist die Gewaltbereitschaft gegenüber Kindern deutlich kleiner.

Studienleiter Peter Bruckmüller vom Institut SPECTRA:
"Wir haben mit den jüngeren Altersgruppen, immer mehr Menschen in der Bevölkerung, die selbst in ihrer Erziehung keine Gewalt mehr verspürt haben. Sie wenden diese auch selbst nicht mehr an und wollen sich auch nicht mehr akzeptieren."

Gewaltfreie Erziehung oder doch ab und zu die 'gsunde Watschn'? Was denkst du? Disktuier' mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus