GTI-Treffen 2016: Alles neu

(05.04.2016) Alles neu beim GTI-Treffen! Am 4. Mai startet das insgesamt 35. GTI-Treffen am Wörthersee. Doch mit der exzessiven Partystimmung dürfte es vorbei sein. Die Verantwortlichen wollen dem GTI-Treffen wieder ein besseres Image verpassen – weg von Ballermann, hin zum Volksfest. So sind Auftritte von Trachtenkapellen geplant, es soll weniger Gastro-Stände geben und das Treffen gilt einzig und allein VW. Audi, Skoda und Seat sind heuer gestrichen.

Markus Perdacher, Bürgermeister von Maria Wörth:
“Wir wollen VW wieder in den Vordergrund stellen. Das ist auch ein Wunsch der GTI-Clubs gewesen. Es wird unter Garantie ein tolles Fest, aber dieses Ballermann-Image wollen wir einfach nicht.“

Alles neu beim GTI-Treffen – hier die Fakten:

• Nur noch VW: Audi, Skoda und Seat sind heuer gestrichen, das gesamte Treffen steht voll und ganz im VW-Zeichen.

• Weniger Gastro-Stände, dafür mehr Parkplätze

• Trachtengruppen und Kapellen sollen das Fest volkstümlicher machen

• Die Verantwortlichen wollen ganz bewusst weg vom Saufgelage-Image

• Vor- und Nachtreffen soll es künftig nicht mehr geben. Den Verantwortlichen ist allerdings bewusst, dass diese Treffen kaum zu verhindern sind.

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker

Kärnten: Brutale Home Invasion

Fahndung nach vier Tätern

FFF: Klimademo während Corona

Maskenpflicht & Abstandsregeln

Registrierungspflicht kommt

Für Lokalgäste in Wien