GTI-Treffen 2016: Alles neu

(05.04.2016) Alles neu beim GTI-Treffen! Am 4. Mai startet das insgesamt 35. GTI-Treffen am Wörthersee. Doch mit der exzessiven Partystimmung dürfte es vorbei sein. Die Verantwortlichen wollen dem GTI-Treffen wieder ein besseres Image verpassen – weg von Ballermann, hin zum Volksfest. So sind Auftritte von Trachtenkapellen geplant, es soll weniger Gastro-Stände geben und das Treffen gilt einzig und allein VW. Audi, Skoda und Seat sind heuer gestrichen.

Markus Perdacher, Bürgermeister von Maria Wörth:
“Wir wollen VW wieder in den Vordergrund stellen. Das ist auch ein Wunsch der GTI-Clubs gewesen. Es wird unter Garantie ein tolles Fest, aber dieses Ballermann-Image wollen wir einfach nicht.“

Alles neu beim GTI-Treffen – hier die Fakten:

• Nur noch VW: Audi, Skoda und Seat sind heuer gestrichen, das gesamte Treffen steht voll und ganz im VW-Zeichen.

• Weniger Gastro-Stände, dafür mehr Parkplätze

• Trachtengruppen und Kapellen sollen das Fest volkstümlicher machen

• Die Verantwortlichen wollen ganz bewusst weg vom Saufgelage-Image

• Vor- und Nachtreffen soll es künftig nicht mehr geben. Den Verantwortlichen ist allerdings bewusst, dass diese Treffen kaum zu verhindern sind.

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet