Gülle-Bombe: Verdächtiger gefasst

In Kärnten hat die Polizei einen mutmaßlichen Gülle-Bombenbauer gefasst. Im September ist im Mölltal etwas Merkwürdiges passiert: Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesstraße stolpert ein Polizist über eine gespannte Angelschnur. Dadurch explodiert ein Knallkörper, der in einem mit Gülle gefüllten Eimer versteckt war. Der Polizist wird zum Glück nicht verletzt, aber von oben bis unten mit Gülle vollgespritzt. Acht Monate lang hat man auf Hochtouren ermittelt.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Man hat einen 55-Jährigen ausforschen können. Der Mölltaler ist auch geständig. Er gibt an, dass er die Polizei einfach lächerlich machen wollte.“

Wieder Blech für Österreich

bei Ski-WM in Aare

Fake-Polizeiauto in Wien

Total rücksichtslose Fahrt!

Whirlpool-Date endet tödlich

Einfach den Deckel zugemacht!

R.Kelly: Sex mit 14-Jähriger

Es gibt ein Beweisvideo!

Wien: 109 Stunden im Stau

Die Deutschen trifft es ärger

Kids in Hundekäfig gefangen

Horror-Entdeckung in Texas