Gurgeltest gefälscht!

positives Ergebnis erschummelt

(17.01.2022) In Oberösterreich hat ein junger Mann versucht, sich ein positives Corona-Testergebnis zu erschummeln. Sein Ziel war es, ein Genesungszertifikat zu erhalten, um sich das Leben zu erleichtern.

Der 28-jährige Mühlviertler war beim Umgehen der Corona-Schutzmaßnahmen besonders kreativ: Er schickte seinen PCR-Gurgeltest mit fremdem Speichel einer Covid-19-positiven Person im Proberöhrchen ab. Die Bezirkshauptmannschaft Perg hat Verdacht geschöpft und daraufhin einen Nachtest angefordert. Dieser war natürlich negativ und so konnte die Staatsanwaltschaft dem Schwindler auf die Schliche kommen.

Im Laufe der Ermittlungen zeigt sich der junge Mann geständig. Er gibt an, die Speichelprobe von einem unbekannten Mann aus Linz bekommen zu haben. Die Verlockung, ein Genesungszertifikat zu erhalten, sei einfach zu groß gewesen, meint er bei seiner Einvernahme.

(KvdS)

Reservierungspflicht im Zug?

ÖBB kämpft mit Überlastung

Chemikalien in Fußballstadion

Verteilt von Unbekannten

Ende der Maskenpflicht!

Im Handel und Öffis!

Aus für PCR-Tests

Ab Juni an Schulen

Zweijähriges Kind verletzt!

Autounfall in Schwarzach

kronehit-show von Dua Lipa

13.500 Fans in Stadthalle

Auto fliegt 30m durch die Luft

Horror-Crash in Tirol

Drei Monate Krieg!

"Kann noch Jahre dauern"