H&M zeigt kurviges Model

mit Dehnungsstreifen

H&M macht es vor!

Ein Model mit Kurven und Dehnungsstreifen wirbt jetzt für die neue Bikini-Kollektion von H&M. Du und deine BFF kennen das Problem ja sicher: Du möchtest online nach einem neuen Badeanzug oder Bikini suchen und siehst die Modelle aber meistens nur in den Größen 34/36. Dann gibt es die Plus-Size-Kollektionen, die ungefähr ab Größe 46/48 beginnen.

Wie die Modelle bei den Größen dazwischen aussehen, bleibt der Vorstellung überlassen. H&M macht damit aber Schluss und hat für die neuste Kollektion jetzt ein Model ausgesucht, das kurvig ist und auch Cellulite hat. Retuschiert wurde dabei nicht!

Bei den Fotos wird auf Natürlichkeit gesetzt und somit die Kollektion realistisch dargestellt. Die Größenansicht wechselt bei demselben Bikini also zwischen dem kurvigeren Model und den Skinny Models.

Marken wie Asos oder Missguided haben schon vor zwei Jahren die „Cellulite-Offensive“ gestartet. Narben, Armhaare und Dehnungsstreifen bleiben dabei sichtbar.

Die User im Netz sind begeistert und freuen sich, dass endlich „realitätsnahe“ Models ausgesucht werden.

U-Haft für Österreicher Josef

Update zur isolierten Familie

Bub bestellt lebenden Skorpion

aus Versehen

Britische Skandal-Realityshow!

Haustiere essen: ja oder nein?

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

Streit um Straches Facebook

HC-Anwalt fordert Zugangsdaten

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit