Hackerangriff auf MediaMarkt!

Aktuell gibt es Einschränkungen

(09.11.2021) Du hast hoffentlich ein Programm gegen schädliche Viren auf deinem Computer, oder? Für die meisten ist diese Frage mit einem klaren "Ja" zu beantworten. Doch derjenige mit den meisten Laptops hatte offenbar kein Abwehrprogramm. Und zwar der heiß geliebte MediaMarkt!

Ob Notebooks, Smartphones oder andere Technikgeräte, man bekommt so ziemlich alles, was das digitale Herz höherschlagen lässt. Nur momentan bekommt man vielleicht doch nicht alles. Der Händler ist nämlich Opfer eines Hackerangriffs geworden und jetzt steht einiges Kopf. Das bedeutet nicht nur Schäden für den Verkäufer, sondern auch Einschränkungen für den Kunden.

Was ist passiert?

Die Computersysteme des großen Elektronikhändlers sind zurzeit mit einem enormen Hackerangriff beschäftigt. In Österreich und vielen anderen europäischen Ländern könnten nun Kunden die Einschränkungen zu spüren bekommen. Angeblich hat ein Trojaner die internen MediaMarkt-Netzwerke infiltriert und einige Zugriffe sind jetzt blockiert. Das Unternehmen entschuldigt sich auf seiner Website für die Unannehmlichkeiten. Die Einschränkungen betreffen wohl hauptsächlich den Onlineshop und die Bestellungen. Wenn man also etwas kaufen möchte, dann sollte man sich lieber in den Store schleppen. Ausgerechnet in der Vorbereitung auf den Black Friday muss dieser Angriff passieren. Wird er nicht bald gelöst, könnte auch die vorweihnachtliche Shoppingzeit davon betroffen sein.

Aktuelle Einschränkungen

Was genau ist denn zurzeit beeinträchtigt? Bei Kartenzahlungen kann es möglicherweise zu Wartezeiten kommen. Gutscheine sind derzeit komplett blockiert. Auch die Rückgabe bzw. der Umtausch von Produkten ist aktuell NICHT möglich! Der Einkauf im Onlineshop ist zwar weiterhin machbar, die Zustellart "Abholung im Markt" ist jedoch nicht wählbar. Hat man für eine bereits aufgegebene Bestellung eine Bestätigung erhalten, kann man diese noch abholen. Bist du dir nicht sicher, was jetzt mit deinem bestellten Notebook passiert, dann frag am besten direkt beim MediaMarkt nach.

(NB)

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt

Nehammer: Lockdown-Ende fix!

Auch Gastro soll öffnen

Corona: 77 Tote seit gestern

Höchstwert seit 11 Monaten!

Zahl der Arbeitslosen steigt

Über 370.000 ohne Job!