Wirbel um 'Häcksel den Ex'

(13.02.2014) Unsere „Häcksel den Ex“ Aktion schlägt hohe Wellen. Bei KRONEHIT hast du ja die Möglichkeit, alle schmerzhaften Erinnerungsstücke an deinen Ex-Freund oder deine Ex-Freundin loszuwerden. Einen Schlussstrich unter eine vergangene Beziehung zu ziehen, ist laut heimischen Top-Psychologen zwar sinnvoll. Aber: Nur wegschmeißen oder häckseln alleine reicht nicht aus, die Trennung muss auch emotional verarbeitet werden. Kritik an der Aktion kommt allerdings von der Männerpartei. Wut und Aggressionen bei Trennungen zu verharmlosen, sei nicht in Ordnung.

Hannes Hausbichler von der Männerpartei
0:00 / 0:00

“Die Wut aus einer Ex-Partnerschaft sollte nicht mit Humor parodiert werden. Hier sollten wir eine geschicktere Sprache wählen. Denn vor allem bei einer zu Ende gegangenen Partnerschaft sollten wir darauf sensibilisieren, dass das Klima auch in einem fairen Miteinander funktionieren kann.“

Psychologin Isabella Woldrich
0:00 / 0:00

“Wenn ich es weghaue, dann stecke ich noch mitten im Prozess drinnen. Dann ist das so ein „Los-reiß-Prozess“ in dem noch so viele Emotionen drinnenstecken. Das witzige ist, ab dem Zeitpunkt, ab dem man wirklich damit abgeschlossen hat, dann ist einem der BH oder die CDs so etwas von egal. Dann fallen diese Dinge sowieso irgendwann einmal in den Müll, weil sie keine Bedeutung mehr haben.“

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post

Anschober warnt vor Halloween

Appell vor Herbstferien

Wien: Unfall in Chemiestunde

5 Personen schwer verletzt

Testpflicht für Grenzpendler

in Bayern

TV-Duell: Biden vs.Trump

Letztes vor US-Wahl

Shawn Mendes auf Netflix

neue Musik-Doku