Häftling türmt beim Rasenmähen

Flucht nach Italien geht schief

(17.06.2020) Nach zweitägiger Flucht haben jetzt für einen ausgebrochenen Häftling wieder die Handschellen geklickt. Der verurteilte Drogendealer hat am Sonntag wie so oft den Rasen vor der Justizanstalt Klagenfurt gemäht. Doch diesmal ist er einfach kurzentschlossen getürmt. Zu Fuß hat sich der Mann über die italienische Grenze gekämpft, dort haben allerdings schnell die Handschellen geklickt.

Klaus Loibnegger von der Kronen Zeitung:
“Der 25-Jährige ist nämlich auch von den italienischen Behörden gesucht worden. Und zwar ebenfalls wegen einiger Rauschgift-Delikte. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man in ein Land flüchten sollte, wo man ebenfalls schon aufgefallen ist.“

Zumal der Häftling bereits Anfang nächsten Jahres entlassen worden wäre.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz