Häftling türmt beim Rasenmähen

Flucht nach Italien geht schief

(17.06.2020) Nach zweitägiger Flucht haben jetzt für einen ausgebrochenen Häftling wieder die Handschellen geklickt. Der verurteilte Drogendealer hat am Sonntag wie so oft den Rasen vor der Justizanstalt Klagenfurt gemäht. Doch diesmal ist er einfach kurzentschlossen getürmt. Zu Fuß hat sich der Mann über die italienische Grenze gekämpft, dort haben allerdings schnell die Handschellen geklickt.

Klaus Loibnegger von der Kronen Zeitung:
“Der 25-Jährige ist nämlich auch von den italienischen Behörden gesucht worden. Und zwar ebenfalls wegen einiger Rauschgift-Delikte. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man in ein Land flüchten sollte, wo man ebenfalls schon aufgefallen ist.“

Zumal der Häftling bereits Anfang nächsten Jahres entlassen worden wäre.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken