Häftlinge produzieren Masken

Schon 3.000 Stück pro Woche

(03.04.2020) Österreichs Häftlinge produzieren jetzt Schutzmasken. Wie Justizministerin Alma Zadic heute bekannt gegeben hat, werden derzeit in 14 heimischen Justizanstalten Mund-Nasenschutzmasken hergestellt.

Zadic sagt:
"Diese Masken sind waschbar und können somit auch wiederverwendet werden. Wir schaffen derzeit rund 3.000 Masken pro Woche. Wir hoffen, dass sich weitere Justizanstalten anschließen und wir das Ganze auf 5.000 Stück pro Woche steigern werden."

Die Masken sind vor allem für den Eigenbedarf in den Gefängnissen gedacht. Es sollen aber auch Krankenhäuser und die Caritas mit den Masken versorgt werden.

(mc)

Unfall: 29-jährige tot

Auf der A2

Erderwärmung mit Folgen

Verlust von Menschenleben droht

Italien: Wird Cannabis legal?

Möglicherweise Referendum

Apres-Ski nur für Geimpfte?

Kurz stellt 1-G in Aussicht

7.515 Schulabmeldungen

Zahl hat sich verdreifacht

Nashorn in Zoo ertrunken

Schrecklicher Unfall!

Armbrustschütze auf Balkon

Zwei Tote in den Niederlanden

Ausreisekontrollen in Braunau

Ab Mitternacht