Häftlinge produzieren Masken

Schon 3.000 Stück pro Woche

(03.04.2020) Österreichs Häftlinge produzieren jetzt Schutzmasken. Wie Justizministerin Alma Zadic heute bekannt gegeben hat, werden derzeit in 14 heimischen Justizanstalten Mund-Nasenschutzmasken hergestellt.

Zadic sagt:
"Diese Masken sind waschbar und können somit auch wiederverwendet werden. Wir schaffen derzeit rund 3.000 Masken pro Woche. Wir hoffen, dass sich weitere Justizanstalten anschließen und wir das Ganze auf 5.000 Stück pro Woche steigern werden."

Die Masken sind vor allem für den Eigenbedarf in den Gefängnissen gedacht. Es sollen aber auch Krankenhäuser und die Caritas mit den Masken versorgt werden.

(mc)

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni