Häftlinge produzieren Masken

Schon 3.000 Stück pro Woche

(03.04.2020) Österreichs Häftlinge produzieren jetzt Schutzmasken. Wie Justizministerin Alma Zadic heute bekannt gegeben hat, werden derzeit in 14 heimischen Justizanstalten Mund-Nasenschutzmasken hergestellt.

Zadic sagt:
"Diese Masken sind waschbar und können somit auch wiederverwendet werden. Wir schaffen derzeit rund 3.000 Masken pro Woche. Wir hoffen, dass sich weitere Justizanstalten anschließen und wir das Ganze auf 5.000 Stück pro Woche steigern werden."

Die Masken sind vor allem für den Eigenbedarf in den Gefängnissen gedacht. Es sollen aber auch Krankenhäuser und die Caritas mit den Masken versorgt werden.

(mc)

Kind auf Straße erschossen

Ganz Schweden ist entsetzt

12-Jährige mit Faust geschlagen

Rassismus-Ermittlungen

Dealer-Trio in Wien gefasst

Halbes Kilo Heroin entdeckt

Von Walhaiflosse getroffen

Schnorchlerin schwer verletzt

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer