'22-Stunden-Sager' - Häupl provoziert

Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl legt sich mit den Lehrern an. Bei der 70-Jahr-Feier der SPÖ im Rathaus entwischt ihm ein flapsiger Sager zum Thema Lehrerdienstzeiten. Die Pädagogen sollen ja aus Spargründen für das selbe Geld zwei Stunden mehr unterrichten. Gestern sind sie mit der Gewerkschaft dagegen auf die Straße gezogen, auch ein Streik ist nicht ausgeschlossen.

Häupl zeigt dazu wenig Mitgefühl:
"Wenn ich 22 Stunden in der Woche arbeite, bin ich Dienstagmittag fertig. - Kann ich heimgehen..."

Michael Häupl provoziert...
0:00 / 0:00

Die Lehrergewerkschaft fordert nun eine Entschuldigung des Bürgermeisters. Auf Twitter ist sogar ein kleiner Shitstorm ausgebrochen:

Genauso viele finden's aber ganz witzig:

Wieder Blech für Österreich

bei Ski-WM in Aare

Fake-Polizeiauto in Wien

Total rücksichtslose Fahrt!

Whirlpool-Date endet tödlich

Einfach den Deckel zugemacht!

R.Kelly: Sex mit 14-Jähriger

Es gibt ein Beweisvideo!

Wien: 109 Stunden im Stau

Die Deutschen trifft es ärger

Kids in Hundekäfig gefangen

Horror-Entdeckung in Texas