Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

(28.02.2021) Ein Hahn hat einen Mann getötet. Passiert ist der Vorfall in Indien, wo illegale Hahnenkämpfe stattfinden. Dafür werden die Tiere mit einem Messer am Bein ausgestattet. Dieses hatte der Besitzer bei seinem Hahn schon montiert, dann hat das Tier versucht zu entkommen und den Mann derart in der Leistengegend verletzt, dass er nicht überlebt hat.

In dem Dorf Lothunur seien 16 Menschen zu dem illegalen Hahnenkampf zusammengekommen, berichtet die Polizei. Nach dem Vorfall seien die Menschen geflohen, nach ihnen werde gefahndet. Der Hahn sei kurzzeitig mit auf die Polizeiwache genommen worden, später dann aber einer Geflügelfarm übergeben worden.

(APA/gs)

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote