Hai-Alarm in Israel

strandbesucher riskieren selfies

(21.04.2021) Hai-Alarm in Israel. Dutzende Haie sorgen an der Küste der israelischen Stadt Hadara für Aufsehen - trotz Warnung wagen sich viele Menschen ins Wasser, um Selfies zu schießen.

Mehrere dutzend Haie wurden vor der Küste der israelischen Mittelmeer-Stadt Hadera gesehen. Trotz Warnung der israelischen Naturparkbehörde wagen sich mutige Strandbesucher zu den Tieren ins Wasser, um Selfies mit ihnen zu machen.

„Die Interaktion mit Haien ist weder berechenbar noch kontrollierbar", warnt die Behörde. Außerdem sind beide gesehenen Haiarten als gefährdet eingestuft und daher geschützt. Angelockt wurden sie vermutlich von warmem Wasser, das von einem Kraftwerk ins Meer geleitet wird.

(SMS/APA)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England