Furchtbare Hai-Attacke

Touristin verliert beide Hände

(22.10.2019) Tragische Wendung eines Urlaubs! Eine Touristin ist vor der Küste von Französisch-Polynesien bei einem Hai-Angriff schwer verletzt worden. Die 35-Jährige will eigentlich nur Wale beobachten, als sie plötzlich von einem Weißspitzenhai attackiert wird. Der Hai beißt der Französin in Brust und Arme. Die Touristin verliert dabei beide Hände sowie extrem viel Blut und wird sofort ins Spital gebracht.

Laut den Einsatzkräften habe die Frau allerdings noch Glück im Unglück gehabt. Zwei Krankenschwestern seien am Unglücksort anwesend gewesen und hätten Erste Hilfe geleistet.

Luft auch bei uns viel sauberer

Schadstoffe gehen stark zurück

Vielfraßbaby "Odin"

Nachwuchs in Tierwelt Herberstein

19-Jähriger bedroht Männer

und hustet sie an

WhatsApp drosselt Funktionen

Wegen Corona

USA: Fahrstunden für Hund

Cops staunen nicht schlecht

Haustiere & Corona: Entwarnung

Hund und Katze: Keine Gefahr

Corona-Party eskaliert

Pfefferspray und Festnahmen

Gastronom Wutrede:

„1.000 Euro/Monat – lächerlich“