Polizei warnt vor üblen Scherzen

(31.10.2013)

Süßes oder Saures! Die Polizei warnt vor üblen Halloween-Scherzen. Gemäß der US-Tradition ziehen heute auch bei uns Kinder verkleidet durch die Straßen und verlangen Süßigkeiten. Wer nichts hergibt, muss mit einem Streich rechnen. Türen werden mit Eiern beworfen, Hauswände beschmiert und sogar Autos beschädigt. Manchmal überschreiten diese Streiche die Grenze zum Vandalismus, warnt Polizeisprecher Fritz Grundnig:

"In erster Linie geht unser Appell an die Eltern. Sie sollen mit den Kindern sprechen, und sie darauf aufmerksam machen, dass diese sogenannten Streiche keine Kavaliersdelikte sind. Wir hoffen natürlich, dass Kinder doch so weit denken, dass sie mit diesen Scherzen auch jemanden einen Schaden zufügen"

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust