Polizei warnt vor üblen Scherzen

(31.10.2013)

Süßes oder Saures! Die Polizei warnt vor üblen Halloween-Scherzen. Gemäß der US-Tradition ziehen heute auch bei uns Kinder verkleidet durch die Straßen und verlangen Süßigkeiten. Wer nichts hergibt, muss mit einem Streich rechnen. Türen werden mit Eiern beworfen, Hauswände beschmiert und sogar Autos beschädigt. Manchmal überschreiten diese Streiche die Grenze zum Vandalismus, warnt Polizeisprecher Fritz Grundnig:

"In erster Linie geht unser Appell an die Eltern. Sie sollen mit den Kindern sprechen, und sie darauf aufmerksam machen, dass diese sogenannten Streiche keine Kavaliersdelikte sind. Wir hoffen natürlich, dass Kinder doch so weit denken, dass sie mit diesen Scherzen auch jemanden einen Schaden zufügen"

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen

Laudamotion-Deal platzt

endgültig!

Wegen Smartphone in Bergnot

Blind auf App verlassen