Halluzinationen wegen Mehl?

Achtung, pass auf!

(09.07.2019) Achtung, Mehl kann zu Halluzinationen führen! In Bayern wird Mehl aus diesem Grund jetzt zurückgerufen. Genauer gesagt handelt es sich um das Unternehmen Kunstmühle Reisgang. Vom Rückruf ist das "Roggenmehl Type 1150" betroffen. Darin soll nämlich eine erhöhte Konzentration sogenannter Alkaloide festgestellt worden sein. Du denkst dir jetzt: „Ok, was ist das?“.

Alkaloide befinden sich hauptsächlich im Mutterkorn, das auf Getreideähren und Gräsern wächst. Wenn du also dieses Mehl gekauft hast, verwende es auf keinen Fall. Du kannst es dort zurückgeben, wo du es geholt hast und erhältst auch das ganze Geld wieder zurück. Wenn du das Mehl zu dir nimmst, könnte das zu Kopfschmerzen, Bluthochdruck und Übelkeit führen.

In ganz seltenen Fällen könnten auch Halluzinationen auftreten. Stell dir mal vor, du wirst "high" vom Mehl. Krass! Betroffen sind alle Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.07.2020. Also am besten gleich deine Mehlverpackung checken.

Wird es heuer Apres-Ski geben?

Corona: Konzept für Winter

Coronafall in Landesregierung

Samt Team jetzt in Quarantäne

Corona mit 208 kg überstanden

früher dickster Mann der Welt

Namen für Geparden gesucht

Zwei Männchen, zwei Weibchen

Frau nach Online-Kauf verletzt

Mega Schmerzen statt Freude

Dubioses Gewinnspiel geht schief

Anwältin bekommt 25.000 €

22 Uhr: Privatparty-Boom?

Sorge um frühe Sperrstunde

Frauen stöhnen nur für Männer

Gender Gap im Schlafzimmer