Hammerattentäter vor Gericht!

(11.03.2014) Wegen versuchten Mordes muss sich ein 42-jähriger Mann in Wiener Neustadt vor Gericht verantworten. Er soll versucht haben, eine Frau um Burgenland mit einem Hammer zu töten.

Im Juli 2013 soll der Mann aus der Steiermark mit einem Hammer bewaffnet ins Auto gestiegen und ohne genaues Ziel einfach losgefahren sein. Im Burgenland bemerkt er dann eine Frau, die alleine im Garten arbeitet. Laut Anklage schlägt er dann ohne Grund mit dem Hammer zu und verletzt das 42-jährige Opfer seitlich am Hinterkopf. Weitere zwei Mal soll versucht haben, die Frau am Kopf zu treffen, dann flüchtet er. Der Mann soll an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung leiden. Wegen versuchten Mordes droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

Video: Stier in Linz ausgebüxt

Polizei war im Großeinsatz

Apple entwickelt Suchmaschine

als Konkurrenz für Google

Spott-Welle für Kim Kardashian

gibt mit privater Insel an

OÖ geht gegen Privatpartys vor

um Lockdown zu verhindern

Drastische Maßnahmen in D

Todeszahlen steigen rasant

Zoo tötet erneut Tiere

wegen Modernisierung

Taschengeld: Wie viel ist okay?

nur 8 von 10 Kindern sparen

Drei Tote bei Verkehrsunfall

14-Jähriger schwer verletzt