Hammerattentäter vor Gericht!

(11.03.2014) Wegen versuchten Mordes muss sich ein 42-jähriger Mann in Wiener Neustadt vor Gericht verantworten. Er soll versucht haben, eine Frau um Burgenland mit einem Hammer zu töten.

Im Juli 2013 soll der Mann aus der Steiermark mit einem Hammer bewaffnet ins Auto gestiegen und ohne genaues Ziel einfach losgefahren sein. Im Burgenland bemerkt er dann eine Frau, die alleine im Garten arbeitet. Laut Anklage schlägt er dann ohne Grund mit dem Hammer zu und verletzt das 42-jährige Opfer seitlich am Hinterkopf. Weitere zwei Mal soll versucht haben, die Frau am Kopf zu treffen, dann flüchtet er. Der Mann soll an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung leiden. Wegen versuchten Mordes droht ihm eine lebenslange Haftstrafe.

Adria: Immer mehr Haie

Fische sehr küstennah

2 Tote in Wohnhaus gefunden

Noch unklar ob Verbrechen

Größtes Kokainlabor entdeckt

in den Niederlanden

Asteroid rast an Erde vorbei

mit ziemlich knappem Abstand

Corona-Impfung zugelassen

in Russland

Diebin ohrfeigte Verkäuferin

wollte Diebesgut nicht abgeben

Von Hund in den Kopf gebissen

Zehnjähriger verletzt

Auf Grillplatz Hand abgehackt

21-Jähriger schwer verletzt