Horror-Unfall: Hand 'gekocht'

(19.11.2014) Horror-Unfall in einer Nudelfabrik in St. Veit in Kärnten: Eine Maschine kommt plötzlich zum Stillstand. Eine 58-Jährige will nach dem Problem sehen und greift hinein. In diesem Moment springt das System wieder an. Der rechte Arm der Frau wird dabei in einem Kessel eingeklemmt, der mit 85 Grad heißem Wasser gefüllt ist.

Serina Babka von der Kärntner Krone:
“Die Frau hat minutenlang furchtbare Schmerzen ertragen müssen. Erst dann haben ihre Kollegen sie befreien können. Jeder der sich schon mal mit heißem Wasser verbrannt hat, weiß wie schmerzhaft das ist. Und diese Frau hat wirklich mehrere Minuten aushalten müssen.“

Die Kärntnerin ist mit schweren Verbrühungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt