Handcreme löst Crash aus

Auto kracht in Straßenbahn

(02.05.2019) Ein kurioser Unfall hat sich in Duisburg ereignet. Ein 48-jähriger Mann ist mit seinem Auto in eine Straßenbahn hineingekracht. Klingt nicht ungewöhnlich, doch die Unfallursache ist mehr als seltsam.

Handcreme ist schuld

Nach eigenen Angaben soll sich der 48-Jährige vor seiner Fahrt die Hände eingecremt haben. Während der Fahrt rutschen dem Mann die Hände vom Lenkrad ab. Als Folge verliert er die Kontrolle über seinen Wagen und crasht in die Straßenbahn.

Ob er, wie Zeugen berichten, spontan wenden wollte oder doch die Handcreme die Unfallursache war, bleibt offen. Die Polizei ermittelt.

So oder so diese Aktion wird für den Lenker ganz schön teuer: 15 000 Euro Sachschaden.

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert