Handel: Bonus & Maskenpause?

Supermarkt-Angestellte leiden

(03.08.2020) Wann werden die so oft gelobten “Heldinnen und Helden der Arbeit“ endlich belohnt? Die Gewerkschaft macht einmal mehr auf die derzeit wirklich harten Arbeitsbedingungen der Handelsangestellten aufmerksam. Seit der Wiedereinführung der Maskenpflicht müssen die Mitarbeiter im Supermarkt wieder stundenlang mit Mund-Nasenschutz schuften. Allein in der Obstabteilung werden täglich hunderte Kilo Obst und Gemüse geschlichtet – und das mit Maske vor dem Gesicht.

Michael Hofer von der Gewerkschaft GPA-djp:
"Wir hatten einen Fall in Salzburg. Eine eigentlich gesunde Supermarkt-Mitarbeiterin ist nach der ersten Maskenpflicht-Phase zum Arzt gegangen, da sie sich unwohl gefühlt hat. Der Arzt hat dann eine geringe Sauerstoffsättigung im Blut festgestellt und diese unter anderem auch auf die Maske zurückgeführt. Wenn man wirklich jeden Tag stundenlang diese Maske trägt, das kann nicht gesund sein."

Es muss schnell gehandelt werden, so Hofer:
"Unsere Forderungen sind klar: Es muss eine finanzielle Entschädigung geben, wir wollen einen Corona-Tausender für jeden Angestellten und da bleiben wir auch dran. Und es muss sofort eine Regelung her, damit jeder Mitarbeiter zumindest alle zwei Stunden 15 Minuten bezahlte Pause machen darf. Einfach um die Maske abzulegen."

(mc)

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust