Handel hofft auf Muttertag

Dickes Geschäft nach Shutdown

(08.05.2020) Nach dem Corona-Shutdown hofft der Handel heuer besonders stark auf ein fettes Muttertagsgeschäft. Und es sieht tatsächlich gut aus: Laut einer aktuellen Umfrage der Wiener Wirtschaftskammer wollen wir auch heuer im Schnitt rund 40 Euro für den Muttertag ausgeben. Die beliebtesten Geschenke sind unverändert Blumen, Süßigkeiten, Parfüms und Gutscheine.

Rainer Trefelik, Obmann der Sparte Handel in der Wiener Wirtschaftskammer:
„Wir sind sehr positiv gestimmt und hoffen so allein in Wien einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro zu erwirtschaften. Das wäre ganz wichtig, damit wir nach den Corona-Wochen jetzt wieder in Schwung kommen.“

(mc)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los