Handy bestimmt unseren Morgen

(14.08.2014) Das Smartphone bestimmt unseren Morgen! Das zeigt eine aktuelle Umfrage von 'marketagent.com'. Demnach schaffen wir es ohne unser Handy nicht einmal mehr aus dem Bett. Sechs von zehn Österreichern verwenden das Smartphone nämlich als Wecker. Ebenfalls 60 Prozent der Befragten tippen dann auch am Frühstückstisch am Handy rum. Und das ziemlich exzessiv. In jedem vierten Haushalt wird nämlich nicht einmal mehr beim Frühstück miteinander gesprochen.

Andrea Berger von 'marketagent.com':
“Facebook, Twitter und Co. sind bereits in der Früh ganz wichtig. Viele Nutzer checken die Neuigkeiten. Man starrt lieber auf das Display, als dass man sich mit dem Gegenüber unterhält. Besonders stark ist dieser Trend bei den 14- bis 19-Jährigen zu beobachten. In dieser Altersgruppe nutzen 90 Prozent das Smartphone in der Früh. Viele sogar schon im Bett.“

Schaust auch du jeden Morgen zuerst aufs Handy bevor du irgendwas anderes machst? Sag uns deine Meinung in unserer kronehit.at News-Update-Gruppe auf Facebook!

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht