Handy-Foto rettet Avery (2) das Leben

(18.05.2015) Einem Handy-Foto verdankt der zweijährige Avery aus den USA sein Leben. Seine Mutter bemerkt, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Als sie ihrem Sohn bei gewissem Licht in das linke Auge schaut, fällt ihr etwas Seltsames auf. Im Internet liest sie von einer Frau, die auf einem Foto ein weißes anstatt eines roten Auges gesehen hat. Es stellt sich heraus: Es ist Krebs.

Um Klarheit zu bekommen, greift auch Julie Fitzgerald zum Handy:
"Ich wollte eigentlich kein Foto machen, weil ich schon ein schlechtes Bauchgefühl hatte. Ich habe aber doch von allen drei Jungs eines gemacht. Die anderen zwei waren ok. Und auf Averys Foto war seine ganze Pupille weiß. Da habe ich gewusst, dass etwas nicht stimmt."

Ein Arzt stellt schließlich mehrere bösartige Tumore bei Avery fest. In einer Notoperation rettet er dem kleinen Buben das Leben. Sein linkes Auge verliert Avery aber.

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt