Handy-Gamer stürzt ab: tot

Er suchte besseres Signal

(30.01.2019) Schrecklich! Ein 21-jähriger Student war eigentlich nur auf der Suche nach besserem Handy-Empfang. Dies wurde ihm jedoch zum Verhängnis. Jetzt ist er tot!

Der junge Thailänder wollte in der Hauptstadt Bangkok an einem Turnier des populären Online-Games „Arena of Valor“ teilnehmen. Am Tag davor spielte er noch eine Runde mit seinen Freunden im Hotelzimmer. Wegen des schlechten Internet-Empfangs ging der Student auf den Balkon und spielte von dort weiter.

Plötzlich bewegte sich sein Gaming-Charakter nicht mehr. Als die Freunde nach ihm schauten, bemerkten sie, dass er nicht mehr am Balkon war. Der Student hat auf der Suche nach besserem Signal offenbar das Gleichgewicht verloren und ist in den Tod gestürzt. Neben ihm wurde sein Smartphone gefunden.

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan