Handy: Schon 75.000 Süchtige

Kannst du noch ohne?

Ganz ehrlich, würdest du ohne Smartphone nicht auch durchdrehen? Experten gehen derzeit von rund 75.000 Internet- und Smartphone-Süchtigen in Österreich aus. Darunter allein 10.000 Teenager. Schuld daran sind vor allem die Sozialen Medien. Instagram und Co. sorgen dafür, dass wir nach Aufmerksamkeit und Bestätigung suchen. Und zwar ständig, rund um die Uhr und überall. Und wehe, wenn es mit den "Likes" nicht klappt.

Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Wenn ich ein Like bekomme, dann kommt es im Gehirn zu einer Ausschüttung an Glücksbotenstoffen. Zum Beispiel Dopamin. Und wenn das ausbleibt, dann vermisse ich das natürlich. Und je nach Person kann es da auch wirklich zu Entzugserscheinungen kommen.“

Du kannst übrigens den Handysucht-Selbsttest machen. Schalte dein Smartphone doch einfach mal längere Zeit aus und achte darauf, was passiert. Wenn es wirklich eine Suchterkrankung ist, dann wirst du das auch merken. Du wirst nervös, unruhig, aggressiv, man beginnt zu schwitzen. Also es kommt zu Entzugserscheinungen.

Kein Gurt: Verbrecher gefasst

Richtig blöd gelaufen

Mobbende Lehrer: Was tun?

Lass dich nicht fertig machen

Nadel im Burger

Zunge durchbohrt

Hotelgäste heimlich gefilmt

Als Porno ins Netz gestellt

Schönbrunn: Neuer Panda

Flauschiger Neuzugang

Österreich gegen Polen!

EM-Quali!