Handyentzug für Teenies

(05.05.2014) Südkorea sagt handysüchtigen Jugendlichen den Kampf an! Grund: Jeder vierte Schüler in dem Land zeigt laut Studie Anzeichen von Smartphone-Abhängigkeit. Vor allem die Games haben es den Kids angetan. Deshalb soll künftig für unter 16-Jährige ab Mitternacht ein Handygame-Verbot gelten. Die Spiele werden über Nacht einfach gesperrt.

Medienpsychologe Peter Vitouch hält davon gar nichts:
"Man muss sich nur vorstellen, was passiert, wenn das auf andere Lebensbereiche übergreift. Dann würde man in einem Regulierungsstaat leben. Es wäre viel vernünftiger sich anzuschauen, warum sich die Jugendlichen in derartigen Massen in diese Spiele flüchten."

Was meinst du? Ist ein Verbot von Handy-Spielen ab Mitternacht sinnvoll, oder komplett übertrieben? Red‘ mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Rassistische Kinderfilme?

Warnung vor Disney-Klassikern