Handyentzug für Teenies

(05.05.2014) Südkorea sagt handysüchtigen Jugendlichen den Kampf an! Grund: Jeder vierte Schüler in dem Land zeigt laut Studie Anzeichen von Smartphone-Abhängigkeit. Vor allem die Games haben es den Kids angetan. Deshalb soll künftig für unter 16-Jährige ab Mitternacht ein Handygame-Verbot gelten. Die Spiele werden über Nacht einfach gesperrt.

Medienpsychologe Peter Vitouch hält davon gar nichts:
"Man muss sich nur vorstellen, was passiert, wenn das auf andere Lebensbereiche übergreift. Dann würde man in einem Regulierungsstaat leben. Es wäre viel vernünftiger sich anzuschauen, warum sich die Jugendlichen in derartigen Massen in diese Spiele flüchten."

Was meinst du? Ist ein Verbot von Handy-Spielen ab Mitternacht sinnvoll, oder komplett übertrieben? Red‘ mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook!

Schock: über 600 Intensivpatienten

Die Lage spitzt sich zu

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus