Handytarifwechsel kostet!

(24.09.2014) Wer einen billigeren Handytarif will, muss zahlen! Der Wechsel beim eigenen Mobilfunkbetreiber ist mit Kosten verbunden. Das zeigt ein Test des Vereins für Konsumenteninformation. Meistens müssen Kunden für einen Wechsel auf einen billigeren Tarif zwischen 20 und 50 Euro hinblättern. Zusätzlich werden auch die Verträge oft um bis zu zwei Jahre verlängert.

Rechtlich ist das zwar in Ordnung, trotzdem sollten Kunden verhandeln, so Walter Hager vom Verein für Konsumenteninformation:
“Ich würde schon in den Raum stellen, dass ich den Provider wechsle, sollte ich den Tarif nicht bekommen. Ich glaube nicht, dass die Provider glücklich sind, wenn ein Kunde zu einem Konkurrenten wechselt. Deshalb bin ich mir eigentlich sicher, dass es hier Handlungsspielraum gibt, vor allem was die Kosten, aber auch was die Vertragsverlängerung betrifft.“

HIER findest du den aktuellen VKI-Test.

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg