Handytelefonieren wird teurer!

(06.05.2014) Handytelefonieren wird teurer! Österreich hat viele Jahre lang als Billig-Land im Mobilfunk gegolten – jetzt heben die Anbieter ihre Preise schrittweise an. Nicht nur Neukunden werden zur Kasse gebeten, auch in bestehende Verträge wird eingegriffen. Diesen Trend beobachten die Konsumentenschützer. Grund: In Österreich gibt es mittlerweile über 13 Millionen registrierte SIM-Karten, der Markt ist gesättigt. Auch die Umstellung auf die neuen 4G-Netze kostet und das Nutzerverhalten der Handytelefonierer hat sich verändert.

Daniela Zimmer von der AK Wien:
“Beispielsweise werden nicht mehr so viele Kurznachrichten versendet. Und auch für den Netzausbau wird mehr Geld benötigt. Um den Kunden auch in Zukunft schnelle Netze gewährleisten zu können, werden einfach Rücklagen benötigt.“

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo