Handytelefonieren wird teurer!

(06.05.2014) Handytelefonieren wird teurer! Österreich hat viele Jahre lang als Billig-Land im Mobilfunk gegolten – jetzt heben die Anbieter ihre Preise schrittweise an. Nicht nur Neukunden werden zur Kasse gebeten, auch in bestehende Verträge wird eingegriffen. Diesen Trend beobachten die Konsumentenschützer. Grund: In Österreich gibt es mittlerweile über 13 Millionen registrierte SIM-Karten, der Markt ist gesättigt. Auch die Umstellung auf die neuen 4G-Netze kostet und das Nutzerverhalten der Handytelefonierer hat sich verändert.

Daniela Zimmer von der AK Wien:
“Beispielsweise werden nicht mehr so viele Kurznachrichten versendet. Und auch für den Netzausbau wird mehr Geld benötigt. Um den Kunden auch in Zukunft schnelle Netze gewährleisten zu können, werden einfach Rücklagen benötigt.“

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden

Komet mit freiem Auge sichtbar

Himmelsspektakel am Weekend