Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

(27.02.2020) Schluss mit Selfies im Schwimmbecken! Nach der Therme Wien stellen jetzt auch die städtischen Bäder scharfe Handy-Regeln auf. Smartphones sind in den Becken in Zukunft tabu.

Martin Kotinsky, Sprecher der für die Bäder zuständigen MA 44:
"Das sind immerhin Elektrogeräte und die haben im Wasser sicher nichts verloren. Außerdem wollen wir natürlich auch andere Badegäste vor heimlichen Fotos und Videos schützen."

Das Smarpthone-Verbot wird jetzt sogar in der Badeordnung verankert, so Kotinsky:
"Unsere Hauptbadeordnung ist das letzte Mal vor 10 Jahren aktualisiert worden. Da sind die Smartphones noch kein so großes Problem gewesen. Wir überarbeiten die Badeordnung jetzt aber und diesmal wird das Handyverbot im Becken sicher verankert."

(mc)

Auto rast in Fußgängerzone

Zwei Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang

Corona-Impfung im Dezember?

Zulassung bei EU beantragt

Ursula Stenzel wird Bloggerin

und verlässt die FPÖ

4.500 Handys gestohlen

Bande in NÖ erwischt