Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

(27.02.2020) Schluss mit Selfies im Schwimmbecken! Nach der Therme Wien stellen jetzt auch die städtischen Bäder scharfe Handy-Regeln auf. Smartphones sind in den Becken in Zukunft tabu.

Martin Kotinsky, Sprecher der für die Bäder zuständigen MA 44:
"Das sind immerhin Elektrogeräte und die haben im Wasser sicher nichts verloren. Außerdem wollen wir natürlich auch andere Badegäste vor heimlichen Fotos und Videos schützen."

Das Smarpthone-Verbot wird jetzt sogar in der Badeordnung verankert, so Kotinsky:
"Unsere Hauptbadeordnung ist das letzte Mal vor 10 Jahren aktualisiert worden. Da sind die Smartphones noch kein so großes Problem gewesen. Wir überarbeiten die Badeordnung jetzt aber und diesmal wird das Handyverbot im Becken sicher verankert."

(mc)

Indonesien holt Expertenteam

Nach Stadion-Tragödie

10 Fragen an die BP-Kandidaten

Newsfeed Podcast Spezial

Countdown zur BP-Wahl

"Prognose schwierig"

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf