Attackierter Syrer bekommt Job

(17.09.2015) Ein Happy End gibt’s jenen Flüchtling, der in Ungarn von einer Kamerafrau attackiert worden ist.

Letzte Woche ist ja ein Video durchs Internet gegangen. Es zeigt eine Kamerafrau, die Flüchtlingskinder tritt und auch einen Mann, der seinen kleinen Sohn im Arm trägt, zum Stolpern bringt.

Der Syrer ist inzwischen in Spanien eingetroffen und dort wartet ein Job auf ihn. Das Nationale Fußballtrainer-Ausbildungszentrum Spaniens will ihn einstellen. Schon in Syrien hat der Mann nämlich erfolgreich eine Erstliga-Mannschaft trainiert!

SPD gewinnt Bundestagswahl

vor Union

KPÖ auf Platz Eins

Erdbeben bei Graz-Wahl

D: Erste Wahlprognose

Kopf-an-Kopf-Rennen

Wahlschluss in OÖ

Erste Hochrechnung

"Ehe für alle"

Abstimmung Schweiz

Superwahlsonntag

Wer gewinnt?

D: Masken im Auto Pflicht

Als Teil des Verbandskastens

PKW fährt in Menge

Bei Almabtrieb