Attackierter Syrer bekommt Job

Ein Happy End gibt’s jenen Flüchtling, der in Ungarn von einer Kamerafrau attackiert worden ist.

Letzte Woche ist ja ein Video durchs Internet gegangen. Es zeigt eine Kamerafrau, die Flüchtlingskinder tritt und auch einen Mann, der seinen kleinen Sohn im Arm trägt, zum Stolpern bringt.

Der Syrer ist inzwischen in Spanien eingetroffen und dort wartet ein Job auf ihn. Das Nationale Fußballtrainer-Ausbildungszentrum Spaniens will ihn einstellen. Schon in Syrien hat der Mann nämlich erfolgreich eine Erstliga-Mannschaft trainiert!

Tag X: Kommen Upload-Filter?

Entscheidung über Artikel 13

Kids zerkratzen 52 Autos

Jüngster Täter erst 6

Mit 28 kg Gold aus Bank raus

Prozess in Linz

5 Stunden Sex: Frau stirbt

Herzstillstand!

Kommt Apples eigenes Netflix?

Keynote unter Motto it's show time

Tot bei Siegerehrung!

7-jährige Reiterin stirbt