Attackierter Syrer bekommt Job

(17.09.2015) Ein Happy End gibt’s jenen Flüchtling, der in Ungarn von einer Kamerafrau attackiert worden ist.

Letzte Woche ist ja ein Video durchs Internet gegangen. Es zeigt eine Kamerafrau, die Flüchtlingskinder tritt und auch einen Mann, der seinen kleinen Sohn im Arm trägt, zum Stolpern bringt.

Der Syrer ist inzwischen in Spanien eingetroffen und dort wartet ein Job auf ihn. Das Nationale Fußballtrainer-Ausbildungszentrum Spaniens will ihn einstellen. Schon in Syrien hat der Mann nämlich erfolgreich eine Erstliga-Mannschaft trainiert!

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden

Rekord-Dürre in Italien!

Stromproduktion geht zurück

Bodensee: Asylwerber getötet!

5 Menschen schwer verletzt

Hitze: Raus aus dem Auto!

Kids & Hunde in Lebensgefahr

Abtreibungsverbot - und dann?

Schritte rückwärts in USA