Harley-Fan bis zum Schluss

Bestattung im Motorrad möglich

(13.09.2019) Hardcore-Fans von Harley Davidson können sich nun auch in einer solchen bestatten lassen! Das bayerische Bestattungsunternehmen Frisch hat sich etwas ganz Besonderes überlegt: Künftig können hier Särge und Urnen mit einem schwarzen Sondermodell mit Beiwagen zum Grab transportiert werden. Bei Urnenfahrten bleibt da sogar Platz für den Motorradhelm und die Lederjacke.

Firmenchef Wolfgang Frisch hat rund 100.000 Euro in diese Bestattungsharley investiert und will so den Verstorbenen einen würdigen Abschied geben. Dafür mussten allerdings sowohl das Fahrwerk als auch die Bremsanlage verstärkt und ein Rückwärtsgang eingebaut werden, damit sich das Motorrad leichter fahren lässt.

Eine Frau aus Stuttgart hat diese etwas andere Harley-Fahrt bereits gebucht, die Idee scheint also gut anzukommen!

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar