Hasenpest in Salzburg

(27.04.2018) Hasenpest-Fall in Salzburg! Ein Jäger hat vor einigen Tagen im Süden der Stadt einen toten Hasen gefunden und ihn untersuchen lassen. Laut der AGES, der Agentur für Ernährungssicherheit, ist das Tier an Hasenpest gestorben.

Eine schwere Krankheit, die auch für uns Menschen gefährlich werden kann. Es ist daher Vorsicht geboten...

Hasenpest in Salzburg 2

Vor allem Hundebesitzer sollten aufpassen und ihren Vierbeiner strikt an der Leine lassen. Tierarzt Andreas Hecht:
"Wobei der Hund selbst gar nicht so gefährdet ist, die Krankheit zu bekommen. Aber wenn der Hund Herrchen oder Frauchen so einen toten Hasen bringt und man ihm den Kadaver wegnimmt, kann man sich anstecken."

Die Krankheit soll gut behandelbar sein, unbehandelt kann sie aber tödlich verlaufen.

Ariana Grande hat geheiratet

Sie ist total happy

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte