Hasenpest in Salzburg

(27.04.2018) Hasenpest-Fall in Salzburg! Ein Jäger hat vor einigen Tagen im Süden der Stadt einen toten Hasen gefunden und ihn untersuchen lassen. Laut der AGES, der Agentur für Ernährungssicherheit, ist das Tier an Hasenpest gestorben.

Eine schwere Krankheit, die auch für uns Menschen gefährlich werden kann. Es ist daher Vorsicht geboten...

Hasenpest in Salzburg 2

Vor allem Hundebesitzer sollten aufpassen und ihren Vierbeiner strikt an der Leine lassen. Tierarzt Andreas Hecht:
"Wobei der Hund selbst gar nicht so gefährdet ist, die Krankheit zu bekommen. Aber wenn der Hund Herrchen oder Frauchen so einen toten Hasen bringt und man ihm den Kadaver wegnimmt, kann man sich anstecken."

Die Krankheit soll gut behandelbar sein, unbehandelt kann sie aber tödlich verlaufen.

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?

Linz: 16-Jähriger tot

Schwerer Autounfall

Manöver mit China und Russland

China schickt Soldaten