Hat Mörder Todesdatum-Tattoo?

(21.11.2016) Hat sich ein mutmaßlicher Mörder wirklich das Todesdatum seines Opfers tätowieren lassen? Ein spektakulärer Mordfall in Bayern sorgt für Aufsehen. Eine 20-Jährige wird nahe der österreichischen Grenze tot aufgefunden, ihr Lebensgefährte steht unter Tatverdacht. Der 22-Jährige ist aber mit dem gemeinsamen einjährigen Sohn tagelang auf der Flucht. Jetzt haben für ihn in Spanien die Handschellen geklickt.

Erschütternd ist das Oberarm-Tattoo des mutmaßlichen Mörders. Dort stehen nämlich das Geburts- und das Todesdatum des Opfers.

Alexander Schraml von der Polizei Niederbayern:
“Zum Tattoo selbst können wir noch nichts sagen. Wir warten auf die Auslieferung des Mannes, nähere Infos können wir derzeit nicht bekannt geben. Dem kleinen Buben geht es jedenfalls gut, er wird derzeit in Spanien betreut.“

Gericht kippt Abtreibungsrecht

In den USA

Affenpocken in Ö: Bereits 20 Fälle!

14 davon in Wien

D: Werbung für Abtreibungen

Ist nun erlaubt!

Umfrage: FPÖ holt ÖVP ein

Rot-Grün-NEOS bei 53%

NÖ: 2-Jährige stürzt in Pool

Wurde sofort reanimiert!

Corona: Check von Kläranlagen

Welle ist deutlich größer!

Ben Stiller bei Selenskyj!

Filmstar: 'Du bist mein Held'

Skandal in AMA-Mastbetrieb

Entsetzen über Ekelbilder