Youtuber hortet Kinderpornos

20 Jahre Knast drohen!

(05.02.2019) Unglaublich! Der amerikanische YouTuber, Sänger und Mädchenschwarm Austin Jones hat nun vor Gericht zugegeben, dass er zwischen 2010 und 2017 mehrere Mädchen manipuliert und dazu genötigt hat, ihm Nacktfotos- und -videos zu schicken. Noch im Jahr 2015 hat er in einem YouTube-Video die Anschuldigungen zurückgewiesen und von harmlosen Twerking-Videos gesprochen. Dass es sich um explizite Nacktaufnahmen handelt, verschweigt er zu diesem Zeitpunkt noch.

Im Juni 2017 wurde Jones verhaftet, wenig später allerdings wieder freigelassen. Jetzt der Paukenschlag: Der YouTube-Star hat sich des Besitzes von Kinder-Pornografie schuldig bekannt und ihm wird der Prozess gemacht. Schon am 1. Mai wird das Urteil verkündet. Ihm drohen 20 Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe von 250 000 Dollar.

Austin Jones wurde auf YouTube berühmt, in dem er Hitsongs gecovert hat. Er hat immerhin noch mehr als 500.000 Abonnenten.

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!