Heftige Verfolgungsjagd

16-Jähriger gibt Gas

(25.04.2021) Filmreife Verfolgungsjagd in Vorarlberg! In Dornbirn sind gestern ein 16-Jähriger und sein 19-jähriger Beifahrer von der Polizei aufgefordert worden anzuhalten. Die Jugendlichen sind in einer 40er Zone mit über 70km/h unterwegs gewesen.
Doch die Burschen haben anderes im Sinn: Statt anzuhalten, flüchten sie vor den Beamten.
Mit 100 km/h rasen die Zwei durch die stark befahrene Dornbirner Innenstadt!

Die Polizei errichtet mehrere Sperren!

Nach einigen riskanten Fahr- und Überholmanövern, durchbrechen die Flüchtigen jedoch alle Polizeisperren. Danach rasen sie gezielt auf einen Polizisten zu, der im letzten Moment noch auf die Seite springen kann. Die Verfolgungsjagt endet Schluss endlich auf einem Parkplatz mit einer Frontalkollision mit einem Polizeiwagen. Das Fluchtfahrzeug wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden muss.
Die zwei Beschuldigten gestehen, dass sie die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen im Februar gemeinsam gestohlen haben. Sie sind auf freiem Fuß angezeigt worden.

(makl)

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung

Doping-Sperre wegen Sex?

Interessante Theorie

Rakete trifft fast Botschaft

Mitarbeiter in Sicherheit

Tiefststand seit Oktober!

Weiter positiver Trend

China landet auf Mars

Nächster Meilenstein

Ausgangssperren enden

Nach über sechs Monaten

Nicht alle Impfstoffe gültig!

Test trotz Impfung!