Heimische Hotels teurer

10 - 15% Preiserhöhung

(16.03.2022) Nun dürfte auch der Heimaturlaub deutlich teurer werden. Die österreichischen Hoteliers werden jetzt ihre Preise wohl um 10 bis 15 Prozent erhöhen. Schuld daran sind die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise.

Tourismusexpertin und Hotelchefin Petra Nocker-Schwarzenbacher:
"Ich habe gestern eine Preisliste von meinen Lebensmittellieferanten bekommen. Allein Rapsöl ist um 40 Prozent teurer geworden. Das sind horrende Preissteigerungen, die wir natürlich nicht einfach so wegstecken können."

Die Hoteliers sind aber in einer schwierigen Situation, so Nocker-Schwarzenbacher:
"Wir haben natürlich längst Preislisten gedruckt, wir haben Verträge und Vereinbarungen mit Reisebüros und an die müssen wir uns halten. Es wird aber ohne Preiserhöhungen auch nicht gehen. Die sollten aber möglichst sanft ausfallen, damit wir unsere Stammgäste nicht verprellen. Es ist wirklich nicht einfach."

(mc)

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?

61 Vogelspinnen in Paket

Horrorfund in der Stmk