Helene Fischer bei DFB-Pokal ausgebuht

(28.05.2017) Helene Fischer kommt bei Fußball-Fans wohl nicht ganz so gut an! Der Schlager-Star ist am Abend während der Halbzeitpause des DFB-Pokalfinales im Berliner Olympiastadion aufgetreten. Doch anstatt Applaus gibt es jede Menge Pfiffe.

Die Anhänger von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt stimmen dann auch noch gemeinsam zu Buh-Rufen an.

"Muss das sein mit der Helene Fischer?! Das will doch keiner sehen!! Wir wollen Fußball gucken!!", schreibt ein Fan auf Twitter.

Ein weiterer kommentiert die Show des Schlager-Stars folgendermaßen: "Sorry, aber das DFB Pokalfinale ist nicht der Superbowl! Bitte keine Show-Acts, das ist einfach nicht angebracht."

Verzweifelt versuchte der TV-Regisseur, die Übertragung einigermassen würdig über die Bühne zu bringen. Der Lärmpegel wurde fürs Fernsehen deutlich nach unten gedreht. Ob es an Helenes Facebook-Post gelegen hat? Dort hat sie nämlich sowohl Frankfurt, als auch Dortmund die Daumen gedrückt. Übrigens: Dortmund holt am Ende seinen vierten Cuptitel.

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram ist schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich