"Helfer" missbraucht Sex-Opfer

vergewaltigung 611

(28.07.2017) Sie wird vergewaltigt, bittet um Hilfe und wird erneut vergewaltigt! Diese Horrorstory einer 15-jährigen Britin sorgt im Netz für Entsetzen. Das Mädchen aus Birmingham wird von einem Unbekannten an einer Bahnhofsstation angegriffen und vergewaltigt. Dann flüchtet der Täter. Das Opfer stoppt daraufhin ein Auto und bittet den Fahrer um Hilfe. Der lässt sie einsteigen, fällt dann aber im Wagen ebenfalls über sie her und vergewaltigt sie.

Polizei Polizist Blaulicht

Die Polizei fahndet jetzt nach den beiden mutmaßlichen Tätern. Unvorstellbar, durch welche Hölle die 15-Jährige gehen muss, sagt Kinder- und Jugendpsychiater Max Friedrich:
“Dieses Mädchen muss sofort stationär in einer auf Trauma spezialisierten Einrichtung behandelt werden. So ein Ereignis hat natürlich Folgen fürs ganze Leben. Die Gefahr, dass dieses Opfer Selbstmordgedanken entwickelt, ist enorm hoch.“

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel