Heli-Absturz: Ermittlungen laufen

(18.06.2014) Nach dem verheerenden Absturz eines Bundesheer-Hubschraubers in den Tuxer Alpen laufen die Untersuchungen auf Hochtouren. Bei dem Crash ist ja ein Unteroffizier ums Leben gekommen. Die Pilotin und ein weiterer Unteroffizier sind mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Sie sollen sich aber nicht in Lebensgefahr befinden. Die Absturz-Ursache ist noch völlig unklar.

Bundesheer-Sprecher Michael Bauer:
“Derzeit haben wir Experten vor Ort. Das Wrack soll noch heute ins Tal gebracht werden. Es hat auch schon Gespräche mit den beiden Überlebenden gegeben.“

Stoßen Spitäler bald an Grenze?

Anschober: Mitte/Ende November

VfGH kippt Mindestabstand

in Gastronomie

F: Höchste Terrorwarnstufe

Frankreich reagiert auf Attacken

Corona-Disziplin macht müde

Moralische Zwickmühle

Österreich: Neuer Corona-Rekord

4.453 Neuinfektionen in nur 24h

BMF warnt vor Betrugs-Mails

Fake-Message von „FinanzOnline“

Fahndung nach Schwerverbrecher

Fälle in Wien und Innsbruck

Messerattacke in Nizza

Drei Tote, mehrere Verletzte