Herzschrittmacher-Akku futsch

Mann in Lebensgefahr

(12.11.2020) Tragisch, was da in Deutschland passiert ist! Ein 69-Jähriger ist am Hauptbahnhof Magdeburg neben seinem Rucksack eingeschlafen. Als er wieder aufgewacht ist, waren all seine Sachen weg! Ein Unbekannter hat den 69-Jährigen eiskalt bestohlen.

Das Problem: Im Rucksack des Mannes haben sich auch Akkus und ein Ladegerät für seinen externen Herzschrittmacher befunden. Die waren dann natürlich auch weg. Als der 69-Jährige aufgewacht ist und den Diebstahl bemerkt hat, war sein Herzschrittmacher dann so gut wie leer! Der Mann musste daraufhin von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.

(APA/CJ)

Pinguine „erobern“ die Stadt

in Chicago

Holzpenis im Allgäu weg

Ersatz muss her

Neujahrskonzert findet statt

Orchester spielt ohne Publikum

Geldkassette mitgenommen

Fahndung in Wr. Neustadt

Zur Aufklärung: Vulva-Kalender

"Vielfalt zwischen Beinen"

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz

Waschbär bricht in Modehaus ein

Schneechaos in Österreich

Dauereinsatz

Koalababy verlässt Beutel

Neuigkeiten aus Schönbrunn