Heuer keine Herdenimmunität

Dennoch Hoffnung für 2021

(13.01.2021) Keine Chance auf Herdenimmunität im heurigen Jahr. Trotz Start der Corona-Impfkampagnen rechnet die WHO nicht damit, dass einzelne Länder heuer eine breite Durchimmunisierung erreichen. Zu groß sei die Impfstoff-Nachfrage. Das bedeutet aber nicht, dass wir heuer nicht ein großes Stück Normalität zurückgewinnen können. Dafür müssen wir aber zumindest so viele Impfungen schaffen, dass unsere Krankenhäuser nicht mehr überlastet werden.

Die MedUni Wien will jetzt herausfinden, wie viele Impfungen es dafür benötigt. Hans-Peter von der MedUni Wien:
"Diese Analyse ist nicht einfach. Es braucht Daten über den Impfvorgang, über den Impffortschritt, wie viele Personen in bestimmten Gruppen bereits geimpft sind und vieles mehr. Aber wir arbeiten auf Hochtouren daran, denn das ist ein entscheidender Schlüssel für Lockerungen."

Hutter ist für 2021 aber optimistisch:
"Wir werden in ganz vielen Bereichen wieder mehr Bewegungsfreiheit bekommen. Es wird heuer einiges möglich sein und wir werden eine neue Realität bekommen."

(mc)

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß