Heute großer Teuerungsgipfel

Suche nach Entlastungen

(25.04.2022) Was tun gegen den Preiswahnsinn in Österreich? Heute tagt erstmals die eigens eingerichtete Inflationskommission, um Maßnahmen gegen die massive Teuerung zu finden. Diese Expertengruppe setzt sich aus Vertretern des Finanz- und des Sozialministeriums, sowie den Sozialpartnern und Wirtschaftsforschern zusammen. Das Ziel ist klar: Finanzielle Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger.

Möglichkeiten hätte die Politik genug, sagt ÖGB-Wirtschaftsexpertin Angela Pfister:
"Ganz wichtig wäre eine Senkung der Lohnsteuer. Wir fordern aber auch eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes und eine Erhöhung der Familienbeihilfe."

Ganz rasch muss beim Thema Energie gehandelt werden, so Pfister:
"Man muss die Energiepreise in den Griff bekommen. Das soll unserer Meinung nach über eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Energie und über eine Senkung der Mineralölsteuer auf Treibstoff erfolgen."

(mc)

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen