Tolle Hilfsaktion geht viral

Post 611

(30.07.2015) Diese Story wird gerade tausendfach im Netz geteilt: Weil sich seine Familie keine Bücher leisten kann, liest der 12-Jährige Matthew Flores jeden Tag Werbungen und Flugblätter. Als der Postbote Ron Lynch gerade seine Post ausliefert sieht er den Jungen – dieser fragt ihn, ob er vielleicht ein paar Briefe für ihn hat, die er lesen kann. Lynch bittet daraufhin seine Freunde via Facebook, Matthew ein paar alte Bücher zu spenden – seitdem erhält er Bücher aus der ganzen Welt. Lynch sagt:

"Ich habe ihn dann gefragt warum er nicht in die Bibliothek geht und er hat gesagt er könnte sich die Busfahrt nicht leisten. Er ist 12 Jahre alt und interessiert sich nicht für Elektronische Geräte oder Videospiele – dieser Junge möchte einfach nur lesen."

Mit diesem Posting hat Ron Lynch weltweit für Aufmerksamkeit gesorgt:

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters