„Himmelsleiter" am Stephansdom

leuchtet ab Ostern

(01.04.2021) Eine Leiter in den Himmel! Ab dem Osterwochenende gibt es am Stephansdom in Wien die Kunstinstallation „Himmelsleiter“ von Billi Thanner zu bewundern. Die Himmelsleiter, auch Jakobsleiter genannt, steht einer Erzählung des Alten Testaments zufolge symbolhaft für den Auf- und Abstieg zwischen Himmel und Erde. Bis 31. Mai darf die Leiter den Stephansplatz erleuchten.

Für Dompfarrer Toni Faber kommt die Himmelsleiter genau zur richtigen Stunde. Sie stehe als ein Zeichen für Hoffnung in einer Zeit der Bedrängnis. Auf seine Einladung hin wird die Künstlerin Billi Thanner ihre Installation ab dem Osterwochenende jede Nacht in Neongold erstrahlen lassen. Die Leiter erstreckt sich dabei über der Taufkapelle, durch das Gewölbe bis knapp unter die Spitze des Südturms. Für die 49-jährige Wiener Künstlerin geht damit ein Traum in Erfüllung.

Die Präsentation der „Himmelsleiter“ wurde von der Performance „Die 33 Tugenden“ begleitet.

ABD0153

(SMS/APA)

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau