Hitlergruß: Kärntner rastet aus

Faust Gewalt Frau 611

(17.06.2016) Weil ihn ein Türsteher um 2 Uhr Früh nicht ins Lokal gelassen hat, ist ein Klagenfurter völlig ausgerastet. Der 22-Jährige macht den Hitlergruß, schreit lautstark “Heil Hitler“ und demoliert parkende Autos. Die alarmierten Polizisten bedroht er mit dem Umbringen, dann schlägt er einem der Beamten auch noch gegen die Brust. Die Beamten können den Randalierer schließlich überwältigen.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Einen Alkoholtest hat der Mann verweigert. Jetzt laufen die Ermittlungen. Bisher ist unklar, ob er zur Neonazi-Szene gehört und warum er dermaßen ausgerastet ist.“

LKW rast in Menge

US-Proteste

Polizeiautos fahren in Menge

Proteste in New York eskalieren

Landesweite Proteste in den USA

Nach Mord an George Floyd

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause