Hitlergruß: Kärntner rastet aus

Faust Gewalt Frau 611

(17.06.2016) Weil ihn ein Türsteher um 2 Uhr Früh nicht ins Lokal gelassen hat, ist ein Klagenfurter völlig ausgerastet. Der 22-Jährige macht den Hitlergruß, schreit lautstark “Heil Hitler“ und demoliert parkende Autos. Die alarmierten Polizisten bedroht er mit dem Umbringen, dann schlägt er einem der Beamten auch noch gegen die Brust. Die Beamten können den Randalierer schließlich überwältigen.

Christina Kogler von der Kärntner Krone:
“Einen Alkoholtest hat der Mann verweigert. Jetzt laufen die Ermittlungen. Bisher ist unklar, ob er zur Neonazi-Szene gehört und warum er dermaßen ausgerastet ist.“

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet