Hitze: Todesopfer in der Steiermark

Hitze Thermometer 123rf 11967481 m 611

(08.07.2015) Die Hitzewelle der letzten Tage hat offenbar auch ein Menschenleben gefordert. Bei prallem Sonnenschein und rund 37 Grad Außentemperatur klagt einer Arbeiter auf einer Baustelle im Bezirk Graz-Umgebung plötzlich über starken Schwindel. Dann bricht der Mann zusammen. Seine Kollegen beginnen sofort mit der Wiederbelebung – vergeblich. Auch der Notarzt schafft es leider nicht.

Die Todesursache ist noch nicht völlig geklärt, so Monika Krisper von der Steirerkrone:
“Es deutet alles auf einen Hitzeschock hin. Absolute Klarheit wird aber erst die Obduktion der Leiche bringen.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden