HIV verschwiegen: Prozess

Ungeschützter Sex mit Frauen

(07.11.2019) Er soll seinen Sex-Partnerinnen seine HIV-Erkrankung verschwiegen haben und dafür muss sich ein Kärntner heute am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Der Angeklagte soll im letzten Jahr im Bezirk St. Veit an der Glan mit mehreren Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Und das, obwohl der Mann gewusst haben soll, dass er HIV-positiv ist.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
“Wir haben eine Anklage hinsichtlich des Vergehens der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Darauf stehen bis zu drei Jahre Haft.“

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft

Ausgetrockneter US-Stausee

Menschliche Überreste freigelegt

In Öffentlichkeit masturbiert

Mann wird festgenommen

Ukraine Update!

Schwere Kämpfe im Osten

++Stromausfall in Tirol++

Großraum Innsbruck

Gefährdet Covid das Tierreich?

Vor allem Großkatzen betroffen