HIV verschwiegen: Prozess

Ungeschützter Sex mit Frauen

(07.11.2019) Er soll seinen Sex-Partnerinnen seine HIV-Erkrankung verschwiegen haben und dafür muss sich ein Kärntner heute am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Der Angeklagte soll im letzten Jahr im Bezirk St. Veit an der Glan mit mehreren Frauen ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt haben. Und das, obwohl der Mann gewusst haben soll, dass er HIV-positiv ist.

Gerichtssprecher Christian Liebhauser-Karl:
“Wir haben eine Anklage hinsichtlich des Vergehens der vorsätzlichen Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten. Darauf stehen bis zu drei Jahre Haft.“

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?

662 Corona-Neuinfektionen

Zahlen weiter hoch

Rauchen wird teurer!

20 Cent pro Packung